Lighting made in Germany

Produktinformationen

Hier finden Sie Produktänderungsinformationen sowie Informationen zu ROHS und WEEE, Konfliktrohstoffen und REACH

Produktänderungsinformationen

LED Arbeitsplatzleuchte UNILED SL 24V DC: Die Zugpendelversion der UNILED SL AC wird die die Sonderausführung der UNILED SL DC mit Zugpendel ersetzen.

LED Flexarmleuchte FLEXLED: Die LED Flexarmleuchte FLEXLED ist ausgelaufen und nur noch in Restbeständen verfügbar.


Informationen zu ROHS, WEEE, Konfliktrohstoffen und REACH

ROHS

Selbstauskunft zu der EU Richtlinie 2011/65 (RoHS II)

ROHS ist eine Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikaltgeräten

Mit der EU-Richtlinie 2011/65/EU wurde die RoHS Richtline erweitert und regelt die Verwendung sowie das Inverkehrbringen von Gefahrstoffen in Elektrogeräten und elektronischen Bauelementen. Die neue Richtlinie wird inoffiziell mit RoHS II abgekürzt und beschränkt bzw. schließt die Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten aus.
 
LED2WORK Produkte, die der Signaltechnologie zugeordnet werden, entsprechen der RoHS II Richtlinie mit Stand 2017. Alle weiteren Produkte der LED2WORK GmbH entsprechen der RoHS II-Richtlinie mit Stand Juli 2019.

WEEE

Selbstauskunft zu der EU Richtlinie 2012/19/EU (WEEE)

Die WEEE-Richtlinie 2012/19/EU zielt in ihrem Grundsatz auf eine vorsorgliche Vermeidung von Abfällen, die durch Elektro- und Elektronikgeräte entstehen können und auf eine Reduktion solcher Abfälle durch Wiederverwendung, Recycling und anderen Formen einer Verwertung.

Einige LED2WORK Produktgruppen unterliegen im B2B Bereich der Europäischen Gesetzgebung. Detaillierte Auskunft finden Sie in der von uns mitgelieferten Betriebsanleitung zu einem Produkt. Für weitere Auskünfte können Sie sich gerne an uns wenden.

Konfliktrohstoffe

Stellungnahme zu Konfliktrohstoffen

Als Konfliktrohstoffe werden Bodenschätze, Rohstoffe und andere natürliche Ressourcen bezeichnet, die in Konflikt- oder Hochrisikogebieten angebaut oder gefördert werden. Der Abbau dieser Stoffe findet illegal und außerhalb einer staatlichen Kontrolle statt. Zur Gewinnung der umkämpften Stoffe werden, unter Umständen, Menschenrechts- und Völkerrechtsverletzungen in Kauf genommen.

Seit 2011 ist, von Seiten der USA, eine Verordnung in Kraft, welche Einfuhr und Verwendung von Konfliktrohstoffen aus der Demokratischen Republik Kongo und den angrenzenden Ländern regelt und börsennotierte Unternehmen in den USA zwingt, jährlich offen zu legen ob Produkte aus einer dieser Regionen stammen oder mit Konfliktrohstoffen hergestellt wurden.

LED2WORK ist zwar nicht direkt von dieser Verordnung betroffen, doch dessen ungeachtet, als international exportierendes Unternehmen, werden wir unseren Kunden, die es wünschen, eine Stellungnahme zur Konformität unserer Lieferanten zukommen lassen, indem wir die Einhaltung der Verordnung bei unseren Lieferanten abfragen.
Bisher zeigen alle Produkte innerhalb unserer Lieferkette keine Abweichungen von der oben beschriebenen Verordnung. Deshalb gehen wir davon aus, dass LED2WORK Produkten keine Konfliktrohstoffe enthalten. Sollten wir Informationen erhalten, die dem entgegensprechen, so werden wir es kurzfristig kommunizieren.
Zusätzlich weisen wir darauf hin, dass die Einhaltung dieser Verordnung Bestandteil unserer Lieferbedingungen ist und auch in Lieferantenaudits überprüft wird. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte .

REACH

REACH-Verordnung der EU Nr.1907/2006

Seit 2007 ist die EU-Rechtsvorschrift zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von chemischen Stoffen in Kraft. Die Vorschrift mit der Bezeichnung REACH hat zum Ziel den Schutz der Umwelt und der Gesundheit durch eine eindeutige Identifikation von chemischen Substanzen zu verbessern.

Bei unseren Produkten handelt es sich gemäß der REACH Vorschrift um Erzeugnisse und LED2WORK, als nachgeschalteter Anwender, der nicht Hersteller der verwendeten Substanzen ist und somit auch nicht auch nicht der in der Verordnung beschriebenen Registrierungspflicht unterliegt.

Mit unseren betroffenen Lieferanten stehen wir in Kontakt und haben bisher noch keine von der Verordnung abweichenden Bestätigungen erhalten. Unsere Lieferanten sind, aus der Verordnung heraus, verpflichtet, uns zu informieren, falls es zu Nichtkonformitäten kommen sollte. In einem solchen Fall werden wir Sie umgehend informieren. Im Zuge dessen werden wir Sie, unsere Kunden, weitergehend sofort informieren, wenn wir Produkte aufgrund dieser Verordnung aus dem Programm nehmen.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressum